Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Allgemeines – Geltungsbereich

 

Die nachfolgend aufgeführten Geschäfts- und Nutzungsbedingungen der ESPXA      (im Folgenden auch „wir“ bzw. „unser“ genannt) gelten grundlegend im Rahmen einer Nutzung sämtlicher Dienstleistungen, die auf der Webseite www.espxa.com angeboten werden. 

Von diesen Bedingungen abweichende oder entgegenstehende Geschäfts- und Nutzungsbedingungen durch Kunden werden von der ESPXA ausdrücklich nicht anerkannt, mit Ausnahme von Fällen, in denen die ESPXA solchen abweichenden oder entgegenstehenden Geschäfts- und Nutzungsbedingungen durch Kunden ausdrücklich und in Textform ihrer Geltung zustimmt.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird in von der ESPXA formulierten Texten zumeist das generische Maskulinum verwendet. Losgelöst davon beziehen sich sämtliche Aussagen und Bedingungen auf alle Geschlechtsformen.

 

  1. Angebot

 

Die ESPXA stellt dem Kunden eine durch die ESPXA pädagogisch und psychologisch geschulte Lehrkraft, im Folgenden „E-Sports-Coach“ oder „Coach“ genannt, für eine gezielte Begleitung und Vermittlung von bzw. Beschulung mit E-Sports-Inhalten zur Verfügung. Der Leistungsumfang umfasst je nach gewähltem Modell Qualitätssicherung der Unterrichtseinheiten durch Schulungen und Supervisionen der E-Sports-Coaches.

 

  1. Laufzeit und Leistungen

 

Sowohl Umfang als auch Inhalt der Dienstleistungen sind in den Beschreibungen auf der Webseite www.espxa.com ersichtlich. Sämtliche Preise für Dienstleistungen ergeben sich aus den Angaben auf der Webseite www.espxa.com. Die angegebenen Preise sind Endpreise. Gemäß § 19 Abs. 1 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese folglich auch nicht aus (Kleinunternehmerstatus). Im Rahmen der Durchführung der Dienstleistungen ist ESPXA zum Einsatz von freiberuflichen Mitarbeitern berechtigt. 

ESPXA behält sich vor, neue Dienstleistungen zu ergänzen sowie bestehende Dienstleistungen zu erweitern oder in anderer Weise anzupassen und zu verändern. Der Kunde wird in einem solchen Fall rechtzeitig im Voraus über Veränderungen in Kenntnis gesetzt. 

In Abhängigkeit des gewählten Preismodells, im Folgenden „Einzelstunde“ und „Stunden-Paket“ genannt, treten unterschiedliche Erwerbsbedingungen in Kraft:

Bei Erwerb einer Einzelstunde beträgt die vereinbarte Anzahl an Unterrichtszeit eine Unterrichtseinheit zu 55 Minuten. Die Zahlung erfolgt einmalig und vollständig unmittelbar beim Kauf der Dienstleistung. 

Bei Erwerb eines Stunden-Pakets beträgt die vereinbarte Anzahl an Unterrichtszeit die entsprechende Anzahl an auf der Webseite einsehbaren Unterrichtseinheiten zu je 55 Minuten. Die Vergütung erfolgt einmalig und vollständig unmittelbar beim Kauf der Dienstleistung.

Bei den Preismodellen Einzelstunde und Stunden-Paket endet das Vertragsverhältnis zwischen Kunde und ESPXA vollständig mit der vollständigen Ableistung der letzten vereinbarten Unterrichtseinheit durch den Coach.

 

  1. Nutzungsbedingungen

 

Sämtliche Dienstleistungen dürfen lediglich durch den Kunden in Anspruch genommen werden. Eine Übertragung der Nutzung von Unterrichtseinheiten an Dritte oder die Nutzung eines im Dienstvertrag vereinbarten Unterrichtsmodells durch mehrere Personen ist strengstens untersagt. Bei einem Verstoß behält sich die ESPXA rechtliche      Schritte vor. Grundsätzlich erfolgt die Nutzung von Dienstleistungen der ESPXA zu privaten Zwecken und ausschließlich in einem angemessenen Umfang. Sollte eine gewerbliche oder kommerzielle Nutzung oder eine öffentlich einsehbare Vorführung von Unterrichtseinheiten gewünscht sein, sind diese ausdrücklich nur unter vorher      schriftlich      erteiltem Einverständnis durch die ESPXA möglich. Eine Inanspruchnahme von Dienstleistungen durch Minderjährige erfordert die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten, die ESPXA zu jeder Zeit einfordern kann. Die Nichterbringung solch einer Einwilligung kann zum Nichtzustandekommen des Vertrags oder einer Vertragsauflösung seitens ESPXA führen. 

ESPXA hält im Hinblick auf durch Coaches vermittelte Inhalte sämtliche Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes sowie der Freiwilligen Selbstkontrolle ein. ESPXA behält sich zudem vor, zu jeder Zeit während der Abwicklung der Dienstleistung im Falle von Nutzung durch Minderjährige mit dem erziehungsberechtigten Kunden in Kontakt zu treten und einen möglichen finanziellen Schadensersatz geltend zu machen, falls dies seitens der ESPXA oder des Coaches als notwendig erachtet wird.


Der Kunde versichert, alle während der Kaufabwicklung erforderlichen Daten vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben. Kunden dürfen sich nicht als eine andere Person ausgeben oder einen Namen verwenden, der nicht ihr eigener ist. Im Falle von Änderungen dieser Daten verpflichtet der Kunde sich, diese unter Verwendung der in 1. angegebenen Kontaktmöglichkeiten unverzüglich an ESPXA weiterzuleiten. Sollte der Kunde es versäumen, dieser Pflicht nachzukommen und wird die ESPXA durch dieses Versäumnis daran gehindert, die vereinbarte Dienstleistung ordnungsgemäß zu erbringen, ist eine Haftung jeglicher Art für ESPXA ausgeschlossen.

In sämtlichen Preismodellen der ESPXA werden Unterrichtseinheiten terminlich individuell in Absprache zwischen dem Kunden mit dem vermittelten E-Sports-     Coach festgelegt. An gesetzlichen Feiertagen findet grundsätzlich kein Unterricht statt, es sei denn, der E-Sports-     Coach gibt sein schriftliches Einverständnis dafür, Unterrichtseinheiten abzuhalten. Wöchentlich festgelegte Termine können gemeinsam und auf Basis gegenseitiger Übereinstimmung zwischen Kunde und E-Sports-Coach neu festgelegt werden.

Für vereinbarte Unterrichtseinheiten, die seitens des Kunden innerhalb der letzten 24 Stunden vor dem festgelegten Termin abgesagt werden oder sollte trotz eines vereinbarten Termins dieser durch den Kunden nicht wahrgenommen werden, wird in der Regel kein Ersatz geleistet und die entsprechende Teildienstleistung als erbracht bewertet. Sollte es zu längerer und nachgewiesener Erkrankung des Kunden kommen (ab vier Wochen), ist eine vorzeitige Auflösung des Dienstvertrages möglich. Im Falle von Verhinderung des Coaches werden vereinbarte Stunden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt oder durch einen vertretenden Coach abgeleistet. Eine terminliche Umplanung erfolgt in Absprache mit dem Kunden. 

Sollte die Vertretung eines Coaches seitens ESPXA innerhalb eines Monats nicht gewährleistet werden können, kann der Vertrag seitens ESPXA und des Kunden gekündigt werden. In diesem Falle werden nicht abgeleistete Unterrichtseinheiten prozentual anteilig vom Gesamtbetrag über die ursprünglich verwendete Zahlungsmethode      zurückerstattet.

Der Kunde versteht und sichert zu, dass ESPXA keine Partei von etwaigen Vereinbarungen ist, die zwischen dem Kunden und dem Coach geschlossen werden. Coaches sind freiberufliche Vermittler von Gaming-Inhalten und somit keine Mitarbeiter oder Vertreter von ESPXA. ESPXA ist nicht verantwortlich für die Verwendung oder den Austausch von Informationen oder Dateien zwischen Kunde und Coach. Darüber hinaus werden durch ESPXA keine Aussagen des Coaches in Hinblick auf ihre Genauigkeit, Vollständigkeit, Sicherheit, Aktualität, Qualität, Rechtmäßigkeit oder Anwendbarkeit überprüft.

Der Kunde sichert zu, dass der im Rahmen der Dienstleistungen erworbene Zugang zu den im Angebot aufgeführten Diensten nicht für unfaire Vorteile oder Betrug bei E-Sports-     Aktivitäten genutzt werden. Die Dienste dienen ausschließlich dem Zweck, Fähigkeiten des Kunden als E-Sports-Spieler zu verbessern.

Sollte der Kunde mit der Leistung des Coachs unzufrieden sein, verpflichtet sich der Kunde dazu, dies binnen drei Werktagen ESPXA schriftlich oder via E-Mail mitzuteilen. Dieses Vorgehen gewährleistet, dass sowohl Kunde als auch Coach eine detaillierte inhaltliche Stellungnahme zur Unterrichtseinheit abgeben können.

Die Verfügbarkeit von bestimmten Terminen und Coaches ist nicht Vertragsgegenstand und wird zu keiner Zeit durch ESPXA und Coaches zugesichert. Entsprechend der individuellen Auslastung unserer Coaches können terminliche Verfügbarkeiten variieren und ESPXA behält sich in diesem Rahmen Anpassungen vor.

Der Kunde verpflichtet sich dazu, die durch die ESPXA vermittelten Materialien und Inhalte des Online-Coachings weder Dritten zugänglich zu machen noch generell weiterzuverbreiten. 

Der Kunde ist verantwortlich für sämtliche Inhalte, die er im Rahmen der von ihm erworbenen Dienstleistungen an die ESPXA, den Coach oder Dritte vermittelt. Wenn der Kunde Inhalte beiträgt, verpflichtet er sich zu den folgenden Nutzungsregeln:

Verbotene Inhalte und Aktivitäten umfassen, ohne darauf beschränkt zu sein:

  • beleidigende, belästigende, Rassismus, Hass oder körperlichen Schaden fördernde Inhalte,
  • gewalttätig oder sexuell ausbeuterische Inhalte,
  • Inhalte, die Zugänge zu anstößigen Webinhalten umfassen,
  • Inhalte, die ein Sicherheits- oder Datenschutzrisiko für eine Person darstellen können,
  • irreführende oder falsche Informationen,
  • illegale, missbräuchliche, bedrohliche, obszöne Inhalte und Verhaltensweisen, die diese Inhalte fördern,
  • nicht autorisierte Kopien von oder Bereitstellung von Zugängen zu urheberrechtlich geschütztem Material einer anderen Person,
  • Spam, Junkmail, Kettenbriefe,
  • Inhalte wie Fotos oder Videos, die eine dritte Person enthalten, die im Vorfeld keine Zustimmung über die Veröffentlichung des Inhalts gegeben haben,
  • Versuche oder Verstöße, Datenschutz-, Urheber-, Marken-, Vertrags- oder sonstige Rechte einer Person zu verletzen
  • unbefugte Werbung
  • Verwendung von Viren, Bots, Trojanern, Würmern oder anderer Software, die die Funktionalität von Computersoft- und hardware kompromittieren.

 

Der Kunde verpflichtet sich dazu, im Rahmen des Online-Coachings angemessene Umgangsformen gegenüber dem Coach und gegebenenfalls anderen Beteiligten zu verwenden und ihnen respektvoll gegenüber zu verhalten. Sollte der Kunde gegen diese Verpflichtung verstoßen, und sollten konkrete Aufforderungen des Coaches oder der ESPXA nicht zu einer Verhaltensänderung führen, behält sich ESPXA rechtliche Schritte gegenüber dem Kunden vor. ESPXA ist dazu berechtigt, vereinbarte Unterrichtseinheiten abzubrechen oder abzusagen, sollte sich der Kunde sozial unangemessen verhalten. Ebenso ist ESPXA dazu berechtigt, mithilfe eines daraus resultierenden Sperrvermerks zukünftige vom Kunden angefragte Dienstleistungen an ESPXA abzulehnen oder abgeschlossene Kaufverträge aufzulösen.

Der Kunde stellt ESPXA und alle damit assoziierten Erfüllungsgehilfen, wie z.B. Coaches, von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die im Rahmen von schuldhaften Verletzungen der Verpflichtungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen und bzw. oder aufgrund anderer schuldhafter und schädigender Handlungen des Kunden geltend gemacht werden. Der Kunde leistet weiterhin Ersatz für dadurch entstehende zusätzliche Schäden, einschließlich möglicher Kosten für eine notwendige Rechtsverfolgung und -verteidigung. Dem Kunden ist der Nachweis vorbehalten, dass der Schaden geringer ist. 

 

  1. Technische Bedingungen

 

Durch den Kunden sind im Rahmen der durch ESPXA angebotene Dienstleistungen vor den Unterrichtseinheiten technische Voraussetzungen zu schaffen. Eine Inanspruchnahme von Unterrichtseinheiten erfordert das Vorhandensein eines internetfähigen Computers bzw. entsprechenden Endgerätes sowie einen funktionierenden Internetzugang. Ebenso erfordert ein reibungsloser Ablauf von Unterrichtseinheiten ggfs. bestimmte zusätzliche Software, beispielsweise für Screen Sharing oder Kommunikation zwischen Kunde und Coach. Der Kunde verpflichtet sich dazu, die entsprechenden technischen Voraussetzungen für das E-Sports-     Coaching zu schaffen.

Die Verwendung von zusätzlicher Software hat lediglich ein Vertragsverhältnis zwischen Kunde und dem entsprechenden Anbieter der Software zur Folge. Anbieter von zusätzlich verwendeter Software handeln zu keiner Zeit im Auftrag von ESPXA. Ebenso ist die Verwendung von zusätzlicher Software zu keiner Zeit Bestandteil der Erfüllung von vertraglichen Pflichten der ESPXA gegenüber dem Kunden. Sollte der Kunde der Verpflichtung zur Schaffung der technischen Voraussetzungen nicht nachkommen, bestehen keine Ansprüche gegenüber der ESPXA.

ESPXA behält sich vor, Dienstleistungen in Hinblick auf den Einsatz von zusätzlicher Software anzupassen oder zu ergänzen. Sollten hierfür technische Voraussetzungen im Rahmen des E-Sports-Coachings angepasst werden müssen, wird der Kunde rechtzeitig über entsprechende Änderungen in Kenntnis gesetzt.

ESPXA gibt den ausdrücklichen Hinweis, dass Verwendung von zusätzlicher Software sowie die Nutzung des Internets im Allgemeinen grundsätzlich von Sicherheitsproblemen betroffenen sein können. Ein Schutz seitens ESPXA kann nicht gewährleistet werden. Der Kunde trägt die Verantwortung dafür, eigenständig angemessene Schutzvorkehrungen (regelmäßige Sicherung von Daten, Verwendung von regelmäßig aktualisierter Schutzsoftware etc.) für einen reibungslosen Ablauf von Unterrichtseinheiten zu treffen. 

 

  1. Haftung, Aufsichtspflicht und Haftungsausschluss

 

Sämtliche Haftungsverpflichtungen, -einschränkungen und -ausschlüsse gelten für alle Mitarbeiter sowie freiberuflich beauftragten Coaches von ESPXA.

ESPXA und die durch ESPXA beauftragte Coaches haften gegenüber Kunden und Nutzern lediglich in Hinblick auf eine Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz nach Maßgabe gesetzlicher Bestimmungen.

In sämtlichen übrigen Fällen haftet ESPXA lediglich bei Verletzungen der Kardinalspflicht, die eine ordnungsgemäße Erfüllung der Vertragspflichten gewährleisten soll. Diese Haftung ist beschränkt auf gewöhnliche und vorhersehbare Schäden. Unberührt bleibt die Haftung von ESPXA entsprechend dem Produkthaftungsgesetz und dem Telekommunikationsgesetz.

Weder ESPXA noch die durch ESPXA beauftragten Coaches übernehmen im Rahmen der Unterrichtseinheiten eine Aufsichtspflicht von Minderjährigen. Diese obliegt gegebenenfalls den Erziehungsberechtigten.

ESPXA haftet nicht für Verfügbarkeit und Angebot auf der Webseite www.espxa.com

ESPXA haftet nicht für Veränderungen und Entfernung bestimmter Dienstleistungen auf der Webseite http://www.espxa.com.

Etwaige Haftungen der ESPXA auf Basis zwingender gesetzlicher Vorgaben bleiben hiervon unberührt.

 

  1. Weiterverbreitung

 

Im Rahmen des E-Sports-Coachings stellt ESPXA den Kunden Materialien, Inhalte und Techniken zur Verfügung. Sämtliche Materialien, Inhalte und Techniken dürfen nicht ohne ausdrückliche Einwilligung der ESPXA von Kunden an Dritte weitergegeben, gewerblich genutzt oder vervielfältigt werden. Ebenso behält sich ESPXA vor, Materialien, Inhalte, Techniken und Dienstleistungen im Allgemeinen zu jeder Zeit und ohne Angabe von Gründen anzupassen, zu ändern, nicht mehr anzubieten oder vollständig zu entfernen. Der Kunde wird in solch einem Falle grundsätzlich rechtzeitig über derartige Anpassungen informiert und verpflichtet sich ausdrücklich zur Einhaltung dieser Bestimmung. ESPXA schuldet dem Kunden in solch einem Falle weder Schadensersatz noch entgangenen Gewinn.

 

  1. Einbindung fremder Inhalte und Webseiten

 

Im Rahmen der Vermittlung von E-Sports-Coaches können auf der Webseite http://www.espxa.com Inhalte Dritter, beispielsweise Informationen zu angebotenen Spielen und Spielinhalten, sowie Verlinkungen auf Webseiten Dritter eingebunden sein. ESPXA hat grundsätzlich keinen Einfluss auf die Inhalte dieser Webseiten und distanziert sich von diesen ausdrücklich. Ebenso macht sich ESPXA die Inhalte der entsprechenden Webseiten nicht zu eigen. 

 

  1. Datenschutzhinweise und Einverständnis zur Korrespondenz

 

Der Kunde erklärt der ESPXA sein Einverständnis, dass nach dem Abschluss des Dienstvertrages zum Zwecke einer effektiven Auftragsverwaltung und generellen Erleichterung der Kommunikation personenbezogene und personenbeziehbare Daten und Dokumente grundsätzlich via unverschlüsselter E-Mail an ihn über die im Dienst     vertrag durch ihn angegebene E-Mail-Adresse oder Dritte übersandt werden sowie auf Datenträgern und Speichermedien der ESPXA erfasst, gespeichert und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere für den Schriftverkehr mit freien Mitarbeitern der ESPXA und anderen Auftraggebern. Eine Verschlüsselung des E-Mail-Verkehrs erfolgt grundsätzlich nur auf ausdrücklichen schriftlichen Wunsch des Kunden. In diesem Fall erfolgt eine verschlüsselte Kommunikation mit dem durch die ESPXA eingesetzten Verschlüsselungsprogramm.

Der Kunde verzichtet mit Abschluss des Dienstvertrags ausdrücklich auf eine Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen, die sich gegenüber der ESPXA durch die Nutzung der E-Mail-Kommunikation unmittelbar und mittelbar oder aus dem Ausfall der selbigen ergeben oder ergeben können.

Der Kunde verpflichtet sich dazu, die Vorschriften der aktuell geltenden Datenschutz-Grundverordnung, des Bundesdatenschutzgesetzes sowie anderer anwendbarer Datenschutzbestimmungen einzuhalten. Insbesondere verpflichtet sich der Kunde dazu, personenbezogene Daten seines Coaches lediglich im Rahmen seiner Nutzung der Dienstleistung zu erheben, zu verarbeiten, zu nutzen, weiterzugeben oder Dritten zugänglich zu machen. Der Kunde wird insbesondere auf die Strafvorschriften der §§ 42, 43 BDSG hingewiesen.

Dieses Einverständnis zur Korrespondenz kann nur schriftlich und lediglich für die Zukunft widerrufen werden.

Hinsichtlich weiterer erforderlicher Regelungen bezüglich des Datenschutzes und etwaigen Regelungen zu möglichen Urheber- und Nutzungsrechten werden die Parteien gesonderte, auf den Einzelfall abgestimmte schriftliche Regelungen vereinbaren. Im Übrigen gelten die Datenschutzbestimmungen der Webseite http://www.espxa.com.

 

  1. Änderungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen

 

ESPXA benachrichtigt Kunden über Änderungen und Anpassungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen zwei (2) Monate vor dem geplanten Zeitpunkt des Inkrafttretens. Eine Zustimmung des Kunden gilt grundsätzlich erteilt, sofern kein Widerspruch von ihm vor dem Zeitpunkt des geplanten Inkrafttretens der Änderungen angezeigt wird. Auf diese Genehmigungswirkung wird in der Benachrichtigung über die Änderung des Angebots ausdrücklich hingewiesen. Im Falle eines fristgemäßen Widerspruchs ist ESPXA berechtigt, eine ordentliche Kündigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt durchzuführen. Bis zur Beendigung des bestehenden Vertrages gelten die bisher vereinbarten allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

  1. Streitschlichtung und alternative Streitbeilegung

 

Die Europäische Kommission bietet auf der Webseite http://ec.europa.eu/consumers/odr eine Möglichkeit zur Online-Streitbeilegung an. Verbraucher haben hier die Möglichkeit, eine Beilegung von möglichen Streitigkeiten über diese Plattform anzustreben. 

ESPXA ist nicht dazu verpflichtet und nicht bereit, an etwaigen Verfahren zur Streitbeilegung durch Verbraucherschlichtungsstellen teilzunehmen.

 

  1. Zahlungsbedingungen und Vertragsschluss

 

Die Darstellungen der Produkte auf der Webseite http://www.espxa.com stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern lediglich einen unverbindlichen Katalog. Dienstleistungen können zunächst unverbindlich in den Warenkorb gelegt werden und relevante Eingaben vor dem Absenden der verbindlichen Bestellung grundsätzlich korrigiert werden, indem die hierfür vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen verwendet werden. Eine verbindliche Bestellung der sich im Warenkorb befindlichen Dienstleistungen erfolgt durch das Anklicken des Bestellbuttons. Eine Bestätigung des Zugangs der Bestellung erfolgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung per E-Mail.

Auf der Webseite http://www.espxa.com stehen grundsätzlich folgende Zahlungsarten mit ihren jeweils geltenden Geschäftsbedingungen zur Verfügung:

Kreditkarte (https://stripe.com/de/terms)

PayPal (https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full)

Sofortüberweisung (https://www.klarna.com/sofort/datenschutz/)

 

  1. Jugendschutz

 

Sollte die bestellte Dienstleistung die Verwendung von Software beinhalten, deren Verkauf und Nutzung Altersbeschränkungen unterliegt, stellen wir unter Einbeziehung einer Identitäts- und Altersprüfung sicher, dass der Kunde das erforderliche Mindestalter erreicht hat. Die Erbringung der bestellten Dienstleistung erfolgt auf Basis einer erfolgreichen Altersprüfung.

 

  1. Widerrufsbelehrung

 

Widerrufsrecht:

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn (14) Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen sie der ESPXA (Lukas Faudt, Ehretstraße 8, 64285 Darmstadt, E-Mail: team@espxa.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das am Ende der allgemeinen Geschäftsbedingungen Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich gegebenenfalls anfallender Lieferkosten, mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn (14) Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht. 

 

Erlöschen des Widerrufsrechts:

Ein Erlöschen des Widerrufsrechts erfolgt, wenn der Vertrag seitens der ESPXA und seitens des Kunden auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden vor Ablauf der Widerrufsfrist bzw. vor Ausübung des Widerrufsrechts vollständig erfüllt ist und damit die Dienstleistung vollständig erbracht wurde.

 

  1. Schlussbestimmungen

 

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts sowie unter Ausschluss der Kollisionsnormen des internationalen Privatrechts. Falls gesetzlich vorgegeben, gilt ergänzend das Verbraucherschutzrecht des Sitzlandes des Kunden. 

Nebenabreden bestehen nicht.

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen als vollständig oder teilweise unwirksam oder undurchführbar erweisen oder in Folge von Änderungen der Gesetzgebung nach einem Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen sollen diejenigen wirksamen und durchführbaren Regelungen treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen und die dem Sinn und Zweck der nichtigen Bestimmungen möglichst nahekommen. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist. 



Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

 

An

Lukas Faudt

Ehretstraße 8, 64285 Darmstadt

team@espxa.com

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

 

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

 

(*) Unzutreffendes streichen.